Seite drucken

Start der Zeckensaison

Mit Frühjahrsbeginn werden Insekten und Zecken wieder aktiver und können durch Übertragung von Erregern nach einem Biss Krankheiten auslösen. Für Menschen sind zwei Erkrankungen bekannt - die Borreliose und die Früh-Sommer-Meningo-Enzephalitis (FSME). Bei der Borreliose, die sich mit Hautrötungen, sowie Gelenk-und Nervenentzündungen äussert, ist zwar eine antibiotische Behandlung möglich, aber nicht immer wird die Erkrankung im Frühstadium entdeckt. Die FSME, die eine Gehirnentzündung auslöst, kann durch Medikamente nur gelindert werden und muss allein ausheilen.

Sie können sich und Ihre Kinder durch geeignete Kleidung (langärmelig, geschlossene Schuhe) vor diesen Erkrankungen schützen und vor allem den Körper nach einem Aufenthalt im Wald und auf Wiesen nach Zecken absuchen. Rechtzeitiges Entfernen der Zecke durch Zeckenzangen oder Zeckenschlingen minimiert das Risiko der Erregerübertragung.Gegen den Erreger FSME ist auch eine Impfung wirksam, die wir vor allem denjenigen empfehlen, die sich häufiger in sog. FSME-Risikogebieten wie Süddeutschland, Österreich, Ungarn und Polen aufhalten. 
Wenn Sie weitere Fragen haben sprechen Sie uns gern an !


Aufgrund der hohen Corona-Inzidenz unter Kindern und Jugendlichen unserer Region bitten wir Sie, Ihre Kinder  tagesaktuell  vor Vorstellung mit Erkältungssymptomen zu testen. Bei positivem Testergebnis melden Sie sich telefonisch oder per Mail in der Praxis und bekommen dann einen Termin ausserhalb der Sprechstundenzeiten zur Durchführung eines PCR-Testes.mitgeteilt. Alternativ dazu nutzen Sie die umliegenden Testzentren.


Corona - Impfung

Auch in unserer Praxis impfen wir gegen COVID-19 mit dem ab 5 Jahren zugelassenen und durch die STIKO seit dem 24.05.22 für alle Kinder ab 5 Jahren empfohlenen Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer. Aufgrund der geringen Nachfrage für Kinder unter 12 Jahren impfen wir aktuell nur Kinder und Jugendliche über 12 Jahren. Gern nehmen wir auch für die jüngeren Kinder Impfwünsche entgegen und versuchen dann für einen Impftermin ausreichend Interessenten dieser Altersgruppe zu finden ( eine Impfstoffampulle für jeweils 10 Kinder!). Kindern bis 12 Jahren, die bereits eine Coronainfektion durchgemacht haben, wird eine zweite Impfung empfohlen.
Jugendliche, die bereits zweifach geimpft sind (oder auch 1x geimpft und erkrankt), können sich drei Monate nach der zweiten Impfung (oder nach einer durchgemachten Coronainfektion) zum Boostern anmelden. Eine vierte Impfung wird bisher für Jugendliche nicht empfohlen.

Aufgrund des recht hohen bürokratischen Aufwandes und der Tatsache, dass  bei Verwendung einer Impfstoffampulle 6 (10) Personen in kurzem zeitlichem Abstand geimpft werden müssen, führen wir die Impfungen an speziellen Impftagen durch. Sie können Ihr Kind gern zur Impfung anmelden und erhalten dann einen Termin. Denken Sie bitte daran, dass bei Minderjährigen getrennt lebender Eltern beide Elternteile der Impfung zustimmen müssen ! Die Unterschriften vermerken Sie bitte auf den entsprechenden Aufklärungsbögen. 

Nach durchgeführter Impfung erhalten Sie neben der Dokumentation im Impfpass auch einen digitalen Impfnachweis mit  QR-Code zur Dokumentation der Impfung auf dem Smartphone (Impf-App).

Stand 08.06.22


Bitte tragen Sie in der Praxis weiterhin einen Mund-Nasenschutz und halten Sie den vorgegebenen Mindestabstand von 1,5 m ein !

 


Aktuelle Info´s zur Corona-Pandemie !
Auf der Patientenseite des Berufverbandes der Kinder- und Jugendärzte haben wir die wichtigsten offiziellen Empfehlungen und Telefonkontakte zur aktuellen Corona-Pandemie in Deutschland zusammengestellt 

https://www.kinderaerzte-im-netz.de/mediathek/corona-virus-infektion/


Praxis-APP kostenlos auf Ihr Smartphone

Liebe Eltern, 

Über eine durch den Verband der Kinder-und Jugendärzte betriebene  App haben Sie die Möglichkeit, an Termine wie z.B. Vorsorgen/ Impfungen Ihres Kindes erinnert zu werden sowie einen aktuellen Überblick zum Leistungsangebot der Krankenkasse Ihres Kindes zu erhalten. Auch Informationen aus unserer Praxis zu Terminen,Öffnungszeiten und Behandlungen können Sie auf diesem Wege  schnell und direkt auf Ihrem Smartphon abrufen. Weitere Möglichkeiten sind:

  •  aktuelle Tipps zur Kinder-und Jugendgesundheit
  •  persönliche Nachrichten vom Praxisteam und Ihrem Arzt
  •  Vorsorge und Therapie-Erinnerung

Haben wir Ihr Interesse geweckt ?

  • Suchen Sie in Ihrem App-Store nach : PraxisApp Mein Kinder-und Jugendarzt
  • Name des Kinderarztes auswählen und weiter Schritt für Schritt
  • Nachdem Sie die Daten zu Ihrem/n Kind/-ern eingegeben haben, können Sie aktuelle Informationen Ihrer Krankenkasse und unserer Praxis erhalten.

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie nochmals darauf hinweisen, dass eine Behandlung Ihres Kindes auf Kosten der GKV nur mit einer gültigen Krankenversicherungskarte erfolgen kann. Können Sie weder eine gültige Chipkarte noch einen Versicherungsnachweis Ihrer Krankenkasse vorlegen, kann eine Behandlung nur privatärztlich erfolgen. Auch Rezepte und Verordnungen müssen Sie in diesen Fällen selbst bezahlen.